EMS (Elektro-Myo-Stimulation)-Training:

 

Mit wenig Aufwand viel erreichen - dieses Ziel haben wohl die Meisten von uns.

 

Hierfür eignet sich insbesondere das EMS Training sehr gut. Denn die Trainingseinheiten dauern gerade mal 20-30 Minuten und die bekommen wir doch alle in unserem Alltag unter, oder!?

Die elektrische Muskelstimulation ist keine "neue" Erfindung.
Schon um 1960 wurden die ersten TENS-Geräte entwickelt. Seitdem hat sich in der Forschung viel getan, so daß schließlich EMS auch in der Physiotherapie Anwendung fand.
Seit 1971 wird EMS erfolgreich bei russischen Hochleistungssportlern für die Maximalkraftentwicklung genutzt. Und seit kurzer Zeit hat EMS auch Einzug in unseren sportlichen Alltag gefunden.

 

Beim EMS Training werden mittels elektrischer Impulse alle großen Muskelgruppen gezielt zur Arbeit angeregt. Das Training ist kein reiner Passivsport, denn wir gehen in unterschiedliche Übungspositionen und bekommen gleichzeitig gezielte Stromimpulse auf die komplette Muskulatur.
Der Trainer kann dabei individuell den Fokus auf zum Beispiel den Rücken oder die Beine legen, trotzdem wird der komplette Körper weiterhin beansprucht. Hieraus ergibt sich die Zeitersparnis im Vergleich zum konventionellen Training, wobei das Training jedoch um ein Vielfaches intensiver auf die Muskeln wirkt.

 

Folgende positive Effekte kannst Du dir vom EMS Training versprechen:

 

gelenkschonendes Training


 

Ausgleich von muskulären Dysbalancen


 

Hautstraffung


 

Fettabbau


 

Stoffwechseltraining


 

Muskelerhalt und -aufbau


 

verbesserte Haltung, keine Rückenschmerzen


 

20 Minuten wirken wie 3 h konventionelles Krafttraining


Ich komme auch zu Dir nach Hause und trainiere Dich in gewohnter Umgebung.

* Nicht umsatzsteuerpflichtig nach § 19 Abs. 1 UStG, bei Abschluss eines b.Perfect 24 Monate-Abonnements